Plomari

Der Ort des Ouzos im Süden

Das Küstenstädtchen Plomari im Süden von Lesbos zeigt ein unverfälschtes, wenig touristisches Bild Griechenlands. Hübsch ziehen sich die hellroten Dächer der Häuschen den Hügel hoch, in den kleinen Läden der Gassen hinter dem Hafen findet man so manche lokale Spezialität (vor allem den hervorragenden Ouzo) und an der Hafenplatia kann man vortrefflich unter der gewaltigen Platane sitzen und den Tag ausklingen lassen.

Überall zeigen sich Szenen ruhigen mediterranen Lebens, die Menschen gehen ihrer täglichen Arbeit nach oder entspannen in einem der gemütlichen Kafenions.

Für den hungrigen Reisenden hat Plomari eine reiche Auswahl an frischem Fisch und Meeresfrüchten, natürlich auch gute traditionelle Küche in einer der vielen Tavernen. Das Berühmteste jedoch ist der Ouzo aus Plomari, der als einer der Besten in ganz Griechenland gilt. Sie können beispielsweise die Destillerie Barbayannis und deren Ouzo-Museum besuchen (Eintritt frei) und sich dort über die mehr als 150 Jahre alte Familientradition der Ouzo Herstellung informieren.

Je nach Wind  liegt der unverkennbare und angenehme Duft aus den Ouzo-Destillerien überall in der Luft.