Skalochori

Traditionelles Bergdorf im Nordwesten

Skalochori ist ein traditionelles Dorf mit vielen Steinhäusern, etwa 60km von der Hauptstadt Mytilini entfernt. Im charmanten Dorf wohnen ein paar Hundert Einwohner und nur wenige Touristen finden den Weg hierher – auch wenn die touristischen Zentren Petra und Molivos nicht weit entfernt sind. Die Häuser des Dorfes sind wie ein Amphitheater am Berghang angeordnet, mit einem schönen Blick zur etwa 5km entfernten Küste. Eine uralte Platane beschattet den Dorfplatz, wo sich die Einheimischen Tag und Nacht gerne treffen.

In Skalochori gibt es eine Bäckerei und ein paar Geschäfte für die Grundversorgung. Frisches Obst und Gemüse sowie Fisch kann man am Morgen frisch bei den fahrenden Händlern kaufen. Das Dorf ist 15 Autominuten entfernt vom Ort Kalloni, dem Hauptort der Region mit Supermärkten, Banken, Internet-Cafes etc.

Von Skalochori aus erreicht man in 20-30 Minuten einige der schönsten Strände im Nordwesten von Lesbos. Die ländliche Umgebung eignet sich perfekt für Wanderungen und Naturerkundungen. Von hier aus kann man bestens Ausflüge oder Tagestouren  zu den schönen Orten Petra, Molivos und Eressos machen. Für Ornithologen ist das Dorf ebenfalls ein guter Ausgangspunkt, da die Salzfelder und Feuchtgebiete von Kalloni sowie weitere interessante Vogelgebiete nicht weit entfernt sind. Ein „Muss“ für die Besucher von Lesbos ist der Versteinerte Wald im Westen sowie das Naturkundliche Museum in Sigri. Die Fahrt dorthin dauert etwa 45 Minuten und führt durch eine eindrucksvolle Vulkanlandschaft.

Abgesehen von den Stränden, den herrlichen lokalen Produkten und der exquisiten Inselküche, den Strandtavernen, der atemberaubenden Landschaft und den historischen Stätten, bietet Lesbos den Besuchern eine gute Auswahl von spannenden Aktivitäten und ist ein Reiseziel für jede Jahreszeit.

« Zurück